Immer wieder fällt mir auf, wie sehr insbesondere Frauen verunsichert werden, bezüglich ihrer Wahrnehmung. Bei einigen fängt es offenbar mit Eintritt in die Schule an und bei anderen noch eher.

Interessant ist, dass Frauen trotzdem tief in ihrem Inneren wissen, was für sie richtig und stimmig ist, sie „fragen aber lieber noch mal nach“, ob das so richtig ist, um dann das zu tun, was der/die andere sagt und entfernen sich immer mehr von der eigenen inneren Wahrheit.

Mütter z.B. wissen oft intuitiv, was richtig ist für ihr Kind: Vorschule ja oder nein, mit der Einschulung warten oder nicht. Oder noch früher: soll ich jetzt eine Geburtseinleitung machen oder nicht oder soll ich noch warten oder nicht. Wenn der/die andere dann noch einen weißen Kittel trägt, wird die Aussage des anderen eher als „richtig“ anerkannt und vor das eigene Gefühl gestellt. Wenn es dann nicht optimal läuft, hadern Frauen mit sich selbst „hab ich doch gewusst…“ oder „hätte ich man bloß…“

Selbstvertrauen zu haben, heißt auch, Selbstverantwortung zu übernehmen.

Wo fühlen Sie sich im Einklang mit sich selbst?
Wo, wobei finden Sie, wie = auf welche Weise, in Ihre Kraft?
Woran erkennen Sie, dass Sie in Ihrer Kraft sind?
Wo genau in Ihrem Körper spüren Sie das?
Wie fühlt es sich an, wenn Sie sich wieder mehr (ver)trauen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s